Berechnung KGV / KBV aus Werten unterschiedlicher Jahre

  • Kein Fehler

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Berechnung KGV / KBV aus Werten unterschiedlicher Jahre

    Hallo,

    ich frage mich warum bei der Berechnung von KGV/KVG jeweils der zwei Jahre ältere Schlusskurs durch das Ergebnis/den Buchwert geteilt wird. Macht das Sinn?

    Quellcode

    1. =WENN(
    2. SVERWEIS(A4;Ergebnis_je_Aktie_verwässert!A$3:AJ$103;6;FALSCH) > 0;
    3. WENN(SVERWEIS(A4;Schlußkurse!A$5:AU$105;35;FALSCH)>0;
    4. -- bezieht sich auf 2016
    5. SVERWEIS(A4;Schlußkurse!A$5:AU$105;35;FALSCH)
    6. -- bezieht sich auf 2018
    7. / VERWEIS(A4;Ergebnis_je_Aktie_verwässert!A$3:AJ$103;6;FALSCH);
    8. ""); "")

    Gruß,
    Peter

    PS: Mit UND(...;...) würde die Formel ein wenig einfacher aussehen.
  • Hallo Peter,

    wie im Handbuch beschrieben, verwende ich vorwärts gerichtete KGV (welches EPS der nächsten 12 Monate kann ich zum jetztigen Kurs einkaufen), im Gegensatz zu den meisten (allen?) Portalen, die mit rückwärts gerichteten KGV arbeiten. Das erscheint mir deutlich sinnvoller, da ich die Vergangenheit nicht mehr kaufen kann, und an der Börse stets die Zukunft gehandelt wird.
    Damit alle KGV mit der gleichen Methode berechnet werden und so miteinander vergleichbar bleiben, führe ich dies auch für die Vergangenheit durch. Das KGV 2006 berechnet sich daher aus dem Schlußkurs des Jahres 2005 und dem EPS 2006 (gilt natürlich auch für alle folgenden Jahre). Wenn es noch keinen Schlußkurs gibt (z. B. für das Geschäftsjahr 2017), verwende ich den aktuellen Kurs.

    Soweit ich sehen kann, berechnen die Formeln genau das - einen Fehler entdecke ich gerade nicht...

    Lies Dir ggf. noch einmal das Handbuch durch. Vielleicht wird dann klarer, was ich wie aus welchen Gründe mache / berechne :)

    Viele Grüße
    Hamsterrad