Angepinnt Appell an alle Nutzer des Hamsterrad-Aktienbewertungssystem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Appell an alle Nutzer des Hamsterrad-Aktienbewertungssystem

    Hallo zusammen,

    nachdem ich den Beitrag von Hamsterrad vom 7. Juli zum ‘aktuellen Stand Einnahmen vs. Ausgaben’ in einem anderen Forum gelesen habe, starte ich einen kleinen Appell.

    Das hervorragende Hamsterrad-Aktienbewertungssystem finanziell zu unterstützen, sollte für alle Nutzer (und Nutznießer) m. E. eine Selbstverständlichkeit sein!
    Die 7 verschiedenen Möglichkeiten, dem Bewertungssystem finanziell unter die Arme zu greifem, sprechen jeden Geldbeutel an. Es muss ja nicht gleich ein Abo sondern kann auch erstmal eine einmalige Unterstützung sein. Bei Gefallen kann diese natürlich neu abgeschlossen oder verlängert werden.

    Eine Anmeldung oder Registrierung bei PayPal kostet keine 5 Minuten Zeit und bietet, vor allem langfristig, m. E. mehr Vor- als Nachteile. Ich bin jedenfalls als Unterstützer dabei, da ich mich i. d. Pflicht sehe, diese Arbeit und ihre Weiterentwicklung zu unterstützen.
    Ich war und bin schon immer ein Feind der 'Geiz ist geil!'-Mentalität, denn langfristig bietet diese Art der Lebensführung kein nachhaltiges, positives vorankommen sondern eher Rück- und Stillstand.

    Wer von sich behauptet, dass er auch ohne jegliche Nutzung oder Hinweise des Hamsterrad-Aktienbewertungssystem die richtige Wertpapierauswahl trifft, kann stolz auf sich sein. Ich jedenfalls nutze sein System als Entscheidungshilfe bzw. bei der Entscheidungspfindung zur Wertpapierauswahl und hoffe sehr, dass diese Hilfe nachhaltig ist und das System sukzessive erweitert und verbessert wird.

    Liebe Leute, Hamsterrad bietet uns allen eine hervorragende und einfach zu verstehende Möglichkeit, unsere Wertpapieraktivitäten gezielter zu gestalten und Unternehmen nach einem festen System auszuwählen. Wenn man sein Know-How nicht beisteuern kann, da Hamsterrad diesbezgl. m. E. gut versorgt ist, dann wenigstens eine kleine finanzielle Unterstützung, um dieses Projekt weiter auszubauen und langfristig am Leben zu halten.

    Viele Grüße
    Stoxx

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stoxx ()

  • Vielen Dank an alle bisherigen und zukünftigen Unterstützer :thumbsup:

    Ihr seid der Beweis, daß Social Payment nicht nur theoretisch funktioniert, sondern auch praktisch.


    goccih schrieb:

    Ich hab mich eigentlich nur registriert, weil ich ein bisschen finanzielle Unterstützung los werden wollte. (Warum muss man sich dazu eigentlich registrieren?). Warum nimmst Du so wenig Geld!! Mir ist schon klar, dass ich eventuell keine Gegenleistung bekomme. Aber ich hätte trotzdem auch 50 oder 75 Euro gespendet, weil ich die Idee gut finde.

    Die Forensoftware unterstützt als Bezahlmethode nur die bezahlten Mitgliedschaften. Und zum Mitglied wird man durch die Registrierung.
    Theoretisch wäre es möglich, die Forensoftware so zu modifizieren, daß man einen Spenden Button von Paypal integriert. Das würde den Mitgliedszwang umgehen, jedoch darf ich diesen (eigentlich) nicht benutzen, da ich nicht gemeinnützig handele. Rechtlich ist jede freiwillige Unterstützung für mich eine Betriebseinnahme und unterliegt daher der Mehrwertsteuer, Einkommensteuer und dem Solidaritätszuschlag. Spenden kann und darf ich nicht entgegennehmen, ebenso wie ich keine Spendenquittungen ausstellen darf.

    Bezüglich der Beträge freut es mich natürlich, daß Du über die bereits geleistete Unterstützung das Projekt noch weiter fördern willst. Dies sollte Dir auch möglich sein - wenn ich alles richtig konfiguriert habe, kannst Du mehrere Mitgliedschaften parallel buchen (jede aber nur einmal bis zu deren Ablauf). Für weitere Einmalzahlungen sollten Dir daher noch zwei Mitgliedschaften zur Verfügung stehen.

    Da die Mitgliedschaften recht aufwendig anzulegen und zu administrieren sind (und die Liste irgendwann recht unübersichtlich wird), habe ich im Wertpapier Forum durch eine Umfrage / Marktstudie versucht herauszufinden, welche Staffelungen sinnvoll sind - so sind die aktuell hinterlegten Werte entstanden. Einzelzahlungen in Höhe des Quartals- und Monatsabos (d. h. 40 bzw. 120 Euro zzgl. MwSt.) könnte ich mit deutlich weniger Aufwand noch eintragen. Würden Dir diese Optionen weiterhelfen?
  • Juanito schrieb:

    Ich würde das Projekt ebenfalls gerne finanziell unterstützen. Leider bin ich ein Skeptiker, was PayPal angeht ?( . Gibt es eine andere Möglichkeit der Zahlung? Zum Beispiel ganz Old School als Überweisung auf ein Konto? Wäre super.

    Freut mich zu lesen - leider werden nur Zahlungen via Paypal unterstützt :(

    Für Einmalzahlungen ist dafür jedoch kein Paypal Konto notwendig. Auf der Paypal Seite (während des Zahlungsvorgangs) gibt es im rechten unteren Bereich die Option "Sie haben kein Paypal Konto?". Darüber lassen sich solche Zahlungen tätigen, auch ohne ein Paypal Konto eröffnen zu müssen. Diese Lösung habe ich selbst über Jahre verwendet, da ich nur sehr wenig über Paypal gezahlt habe und mir dafür nicht noch ein weiteres Konto ans Bein binden wollte.
  • goccih schrieb:

    Na, du bist ja schnell. Jetzt bin ich mein Geld ja doch los geworden :saint:
    Das System besteht aus zwei Stufen. In der ersten lege ich die Staffelungen fest, was leider recht aufwendig ist. In der zweiten Stufe muß ich nur noch die Texte eingeben, die bei der Auswahl angezeigt werden sollen.
    Die Staffeln 40 und 120 hatte ich für die Abos bereits angelegt, so daß ich diese auch innerhalb weniger Minuten als Einmalzahlung anbieten konnte. Ich habe es nicht gemacht, da ich nach der Umfrage im wpf ehrlich gesagt nicht damit gerechnet habe, daß diese nachgefragt werden würden...

    Ich bin froh, mich getäuscht zu haben. Auch im "alles muß gratis sein" www gibt es Menschen, die die Arbeit anderer (wert)schätzen und dies auch (freiwillig) zum Ausdruck bringen wollen.

    Danke - Du hast das Herz am rechten Fleck :thumbup:
  • Stoxx schrieb:

    Ich denke, das tue ich nicht. Hatte gedacht, dass Du ggf. etwas Unterstützung gebrauchen könntest. In diesem Zusammenhang könnte man dann auch die Liste um andere Titel erweitern.
    Eine Leitung bedarf es m. E. nicht. Da es Dein Projekt ist, könnte man Dich höchstens 'zuarbeiten'.
    Ich bin mit meiner Liste im Großen und Ganzen zufrieden - größere Umbauarbeiten oder Erweiterungen im Bezug auf die Titelliste plane ich daher aktuell nicht.

    Sicher wäre es wünschenswert für alle weiteren Nutzer, wenn das Bewertungssystem von Haus aus mehr Unternehmen enthalten würde. Mit jedem weiteren Unternehmen steigt jedoch der Aufwand zur Pflege des Aktienbewertungssystems. Die historischen Daten einmalig zu erfassen ist dabei weniger das Problem, mehr die Datenaktualisierungen und insbesondere die Bereinigungen (ohne die eine belastbare Bewertung häufig nicht möglich ist). Ich habe meine Belastungsgrenze erreicht bzw. eigentlich schon überschritten. Mehr Zeit für weitere Unternehmen kann ich daher nur dann in das Bewertungssystem stecken, wenn ich dafür an anderer Stelle kürzer trete. Da praktisch schon meine gesamte Freizeit in das Bewertungssystem fließt, könnte ich nur noch meine Arbeitszeit reduzieren, um Kapazitäten für das System freizuschaufeln. Ich mag das Bewertungssystem, und ich arbeite sehr gerne daran - aber der Social Payment Ansatz deckt, trotz Deines lobenswerten Appells, nicht einmal die angefallenen Kosten für diese Webseite. Ich stecke also neben meiner Freizeit auch noch privates Geld in das Projekt, um anderen dieses zur Verfügung zu stellen. Ich bin allerdings nicht bereit, darüber hinaus noch Abstriche bei meinem Einkommen zu machen - d. h. solange die Einnahmen auf dem bisherigen Niveau bleiben, werde ich mich nur um die Titel kümmern, die mich persönlich interessieren.

    Gleichwohl steht es Dir natürlich frei, Deine lokale Version des Bewertungssystems um weitere Titel zu erweitern - ebenso wie Du sonstige Modifikationen durchführen kannst. Zuarbeiten würden das Problem zwar grundsätzlich verkleinern, jedoch nicht lösen, da diese immer noch verwaltet, überprüft und eingearbeitet werden müßten.
  • Hamsterrad schrieb:

    Stoxx schrieb:

    Ich denke, das tue ich nicht. Hatte gedacht, dass Du ggf. etwas Unterstützung gebrauchen könntest. In diesem Zusammenhang könnte man dann auch die Liste um andere Titel erweitern.
    Eine Leitung bedarf es m. E. nicht. Da es Dein Projekt ist, könnte man Dich höchstens 'zuarbeiten'.
    Ich bin mit meiner Liste im Großen und Ganzen zufrieden - größere Umbauarbeiten oder Erweiterungen im Bezug auf die Titelliste plane ich daher aktuell nicht.
    Sicher wäre es wünschenswert für alle weiteren Nutzer, wenn das Bewertungssystem von Haus aus mehr Unternehmen enthalten würde. Mit jedem weiteren Unternehmen steigt jedoch der Aufwand zur Pflege des Aktienbewertungssystems. Die historischen Daten einmalig zu erfassen ist dabei weniger das Problem, mehr die Datenaktualisierungen und insbesondere die Bereinigungen (ohne die eine belastbare Bewertung häufig nicht möglich ist). Ich habe meine Belastungsgrenze erreicht bzw. eigentlich schon überschritten. Mehr Zeit für weitere Unternehmen kann ich daher nur dann in das Bewertungssystem stecken, wenn ich dafür an anderer Stelle kürzer trete. Da praktisch schon meine gesamte Freizeit in das Bewertungssystem fließt, könnte ich nur noch meine Arbeitszeit reduzieren, um Kapazitäten für das System freizuschaufeln. Ich mag das Bewertungssystem, und ich arbeite sehr gerne daran - aber der Social Payment Ansatz deckt, trotz Deines lobenswerten Appells, nicht einmal die angefallenen Kosten für diese Webseite. Ich stecke also neben meiner Freizeit auch noch privates Geld in das Projekt, um anderen dieses zur Verfügung zu stellen. Ich bin allerdings nicht bereit, darüber hinaus noch Abstriche bei meinem Einkommen zu machen - d. h. solange die Einnahmen auf dem bisherigen Niveau bleiben, werde ich mich nur um die Titel kümmern, die mich persönlich interessieren.

    Gleichwohl steht es Dir natürlich frei, Deine lokale Version des Bewertungssystems um weitere Titel zu erweitern - ebenso wie Du sonstige Modifikationen durchführen kannst. Zuarbeiten würden das Problem zwar grundsätzlich verkleinern, jedoch nicht lösen, da diese immer noch verwaltet, überprüft und eingearbeitet werden müßten.
    Danke für die ausführliche Antwort.
    Alles gut, kann Deinen Standpunkt natürlich verstehen.

    Ich werde bei Zeiten meine finanzielle Unterstützung weiter ausbauen, da ich von dem System sehr begeistert bin, und es auch in der Zukunft nutzen möchte.