Angepinnt Hamsterrad Depot Diskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • drchrs schrieb:

      Nichts zu danken. Helfe gerne mit.

      Bei mir hat es selbst etwas gehakt als ich zweimal ein importHMTL() auf dieselbe URL im selben Spreadsheet benutzt habe. Ich weiß nicht, ob ich da etwas falsch gemacht habe, nach ein paar versuchen ging es dann. Woran es lag kann ich aber selbst nicht sagen.
      Habe anstelle der Funktion ERSETZEN die Funktion WECHSELN gefunden und den Fehler in der Syntax-Beschreibung für das Ausblenden und Ändern der Trennzeichen.
      Der Link für die csv-dateien ist etwas verstümmelt; korrekt heißt er
      =IMPORTDATA("http://financials.morningstar.com/finan/ajax/exportKR2CSV.html?&callback=?&t=XNYS:IBM&region=usa&culture=en-US&cur=&order=asc")
      [Diese Ergänzung/Kommentar soll auch diejenige informieren, die sich an der Weiterentwicklung beteiligen wollen]
    • drchrs schrieb:

      Bei Morningstar kam ich mit ImportHTML nicht weit. Ich konnte aber mit:

      =IMPORTDATA(ʺhttp://financials.morningstar.com/finan/ajax/exportKR2CSV.html?&callback=?&t=XNYS:IBM®ion=usa&culture=en-US&cur=&order=ascʺ)

      Die Daten importieren. Die URL des CSV bekam ich durch den Link auf "Export" auf der Morninstartseite

      http://financials.morningstar.com/ratios/r.html?t=IBM®ion=usa&culture=en-US

      Oben rechts über der Tabelle.
      Ich glaubte, die Ermittlung der URL verstanden zu haben --- war nicht. Was ist mit Link genau gemeint?
      Habe bei Anheuser-Busch es versucht; habe keine Adresse gefunden, welche dem genannten Konstrukt ähnlich ist.
      Habe nach mehreren Experimenten mit dem Ersatz von IBM (ist auch Ticker-Name) durch den Ticker BUF Erfolg gehabt, jedoch nicht AIB und dem vollen Namen.

      Nicht erfolgversprechend für weiteres Vorgehen.
    • Stoxx schrieb:

      efuzzy schrieb:

      Nun kann ich versuchen, diese Importmöglichkeiten in das Orginal-Hamsterrad-Spreadsheet zu integrieren und damit zu einer teilweisen Aktualisierung der Ausgangsdaten zu kommen.
      Das wäre stark! Wenn ich helfen kann bitte melden.
      Hatte eigentlich andere Prioritäten: Aufnahme von mich interessierende Titeln, Integration/Konsolidierung meiner "KarlNapf"-Methode als Gegenüberstellung und Versuch, die Bewertungsstrategien, welche der Börsenbrief "Die Aktien-Analyse" mir aufzeigte, den Vorgenannten gegenüber zu stellen.

      Eine Integration einer teilweise automatischen Ausgangsdaten-Aktualisierung kann "reingeflickt" werden oder etwas solider gemacht werden.
      Bei "Reinflicken" würde ich in ein zusätzliches Tabellenblatt "Roh/Prog-Daten die entsprechenden Daten von financials.morningstar.com bzw. de.4-traders.com importieren, die Datendarstellung bereinigen und dann durch Referenzen in den entsprechenden "Hamsterrad-Tabellenblätter" in diese importieren.
      Die Orginal-Hamsterrad-Berechnung würden sich somit auf aktualisierte Ausgangsdaten beziehen.
      Ein Nachteil dieser Vorgehensweise ist der notwendige zusätzliche zeitliche Mehraufwand für den "vorgeschaltenen" Import der Ausgangsdaten --- über sein Höhe weiß ich nichts und sie steigt mit jeder Erweiterung der Aktienliste.

      Unter einer "soliden" Implementierung würde ich die Roh/Prog-Daten in einem neuen Spreadsheet vorstellen mit einem Tabellenaufbau, welcher (durch z.B. indirekte Referenzierung und sonstiges) die Aufnahme neuer Titel vereinfachen/unterstützen würde. Der Zeitpunkt der Aktualisierung könnte damit individuell bestimmt werden und der zeitliche Mehraufwand fällt nicht mehr ins Gewicht.
      Nachteil:
      - Die Referenzierung der Daten zwischen 2 Spreadsheets --- noch unbekannt.
      - Festlegung/Verantwortung für Bearbeitung des zusätzlichen Spreadsheet mit den Roh/Prog-Daten.

      Viele programmtechnische offene Fragen, die ein Laie nur mangelhaft beantworten kann.

      Ich favorisiere eine Lösung, welche ein echtes Schwarmworking erlaubt und damit kein zentrale Verantwortung voraussetzt, aber auch eine Implentierung, welche eine einfache Erweiterung der Aktienliste erlaubt --- und damit auch einen wesentlichen Teil eines Schwarmworking --- und müsste nach jetzigem Wissensstand eine
      hohe Laufzeit des Programmes erstmal in Kauf nehmen.
    • efuzzy schrieb:

      drchrs schrieb:

      Bei Morningstar kam ich mit ImportHTML nicht weit. Ich konnte aber mit:

      =IMPORTDATA(ʺhttp://financials.morningstar.com/finan/ajax/exportKR2CSV.html?&callback=?&t=XNYS:IBM®ion=usa&culture=en-US&cur=&order=ascʺ)

      Die Daten importieren. Die URL des CSV bekam ich durch den Link auf "Export" auf der Morninstartseite

      http://financials.morningstar.com/ratios/r.html?t=IBM®ion=usa&culture=en-US

      Oben rechts über der Tabelle.
      Ich glaubte, die Ermittlung der URL verstanden zu haben --- war nicht. Was ist mit Link genau gemeint?Habe bei Anheuser-Busch es versucht; habe keine Adresse gefunden, welche dem genannten Konstrukt ähnlich ist.
      Habe nach mehreren Experimenten mit dem Ersatz von IBM (ist auch Ticker-Name) durch den Ticker BUF Erfolg gehabt, jedoch nicht AIB und dem vollen Namen.

      Nicht erfolgversprechend für weiteres Vorgehen.
      Habe mir das eben mal angeschaut. Du kannst mit dem Austausch des Tickers arbeiten, muss allerdings auch auf den Handelsplatz achten. Dieser wird vor dem : des Tickersymbols angegeben. Syntax Handelsplatz:Tickersymbol (XNYS = NYSE : IBM = Tickersymbol). Beides findest du recht leicht auf morningstar.com indem du oben im Feld Quote nach dem Namen suchst.

      Ich war wie folgt den Link der CSV-Datei gekommen. Ich habe bei Morningstar.com nach z.B. IBM gesucht. Bin dann zur Seite gewechselt, wo die Daten dargestellt werden. In unserem Fall ist das ja "Key Ratios". Hier gibt es dann im rechten Bereich über der Tabelle einen Button "Export". Den habe ich angeklickt und damit die CSV-Datei heruntergeladen. Im Download-Manager des Internet Explorers habe ich nun einen Rechtsklick auf die CSV-Datei gemacht und gesagt "Downloadlink kopieren". Dann hat man den Link zur CSV-Datei im Zwischenspeicher und kann ihn direkt ins Spreadsheet einbauen mit IMPORTDATA().

      Aber im Prinzip hast du es ja viel einfacher gemacht und einfach den Link mit Ticker editiert. Du musst dir jetzt nur noch die Kürzel der anderen benötigen Handelsplätze anschauen z.B. Frankfurt=XFRA.

      Ich hoffe, dass war verständlich. Sonst bitte noch mal fragen.

      Grüße
    • drchrs schrieb:

      efuzzy schrieb:

      drchrs schrieb:

      Bei Morningstar kam ich mit ImportHTML nicht weit. Ich konnte aber mit:

      =IMPORTDATA(ʺhttp://financials.morningstar.com/finan/ajax/exportKR2CSV.html?&callback=?&t=XNYS:IBM®ion=usa&culture=en-US&cur=&order=ascʺ)

      Die Daten importieren. Die URL des CSV bekam ich durch den Link auf "Export" auf der Morninstartseite

      http://financials.morningstar.com/ratios/r.html?t=IBM®ion=usa&culture=en-US

      Oben rechts über der Tabelle.
      Ich glaubte, die Ermittlung der URL verstanden zu haben --- war nicht. Was ist mit Link genau gemeint?Habe bei Anheuser-Busch es versucht; habe keine Adresse gefunden, welche dem genannten Konstrukt ähnlich ist.Habe nach mehreren Experimenten mit dem Ersatz von IBM (ist auch Ticker-Name) durch den Ticker BUF Erfolg gehabt, jedoch nicht AIB und dem vollen Namen.

      Nicht erfolgversprechend für weiteres Vorgehen.
      Ich hoffe, dass war verständlich. Sonst bitte noch mal fragen.

      Grüße
      Mometan glaube ich, die Vorgehensweise für die Ermittlung der richtigen Ticker verstande zu haben.

      Aktuell suche ich Erfahrung in der ( für mich )"fortgeschrittene Programmierung von spreadsheets allgemein, speziell googlesheets.
      Wenn ich mich schon mit dem Problem "Aktualisierung der Daten" beschäftige, dann will ich auch teilweise das Hinzufügen neuer Titel anfassen.
      Dazu brauche ich --- so mein augenblickliches Konzept ---neben indirekter Refernzierung, die Möglichkeit, eine Muster-Tabelle(Bereich) mit indirekter Adressierung oder Suche wiederholt zu kopieren.
      Für googlesheet gibt es API´s, welche die Aufgaben vielleicht lösen. Nur wie "downloaded" man und benutzt diese?
      Wer hat hierin Erfahrung?

      Mir drängt sich auch die Frage nochmals auf, ob die Transformation der Hamsterrad-Excell-Version in eine googlesheet-Implementierung in diesem Thread weiter diskutiert werden soll. Diese Implentierungsform erlaubt grundsätzlich das "Schwarmworking". Und daran wäre interessiert - man kann es an meinen vielen technischen Fragen ableiten.
    • Rapid1898 schrieb:

      Hallo,

      wie bekommt man Änderungszugriff auf das Google Sheet - würde evt. in nächster Zeit wieder eine Aktualisierung vornehmen.
      Habe in dieser Problematik keine Erfahrung und muß experimentieren.
      Nach meiner Interpretation der Google-Tools kann man eine Bearbeitungsberechtigung global bzw. einzeln vergeben.
      Ich habe mal eine aktuelle Arbeitskopie erstellt und unbeschadet möglicher Konflikte/Problemen eines "SchwarmWorking" versucht eine globale Bearbeitungsberechtigung zu erteilen.
      Der Link ist:

      docs.google.com/spreadsheets/d…NTd_TowM/edit?usp=sharing

      Einen Alias für diese URLkann ich leider noch nicht erzeugen; ich kenne die Vorgehensweise nicht und auf meine diesbezügliche Frage hier im Forum habe ich noch keine Antwort bekommen.
      Eine Einzelberechtigung setzt die Kenntnis der email-Adr. voraus, für welche die Freigabeformen erteilt werden.
      Wenn dies notwendig ist, muss ich die email-Adr. erfahren.
      Hoffe, daß der Zugriff und die gewünschte Freigabe klappt --- wenn nicht, Forum.
    • Das ein- und ausklappen der Spaltengruppierungen bringt mich um den Verstand im Google Sheets...

      Das ausklappen funktioniert (indem ich auf die Pfeile links-rechts klicke) - aber wie kann ich wieder zusammenklappen?
      Leider gibts nicht im XLS diese +/- Zeichen über den Spalten zum ein-/ausklappen...
    • Rapid1898 schrieb:

      Das ein- und ausklappen der Spaltengruppierungen bringt mich um den Verstand im Google Sheets...

      Das ausklappen funktioniert (indem ich auf die Pfeile links-rechts klicke) - aber wie kann ich wieder zusammenklappen?
      Leider gibts nicht im XLS diese +/- Zeichen über den Spalten zum ein-/ausklappen...
      Freigabe scheint zu klappen.

      "ein- und ausklappen der Spaltengruppierungen" kenne ich nicht; was steckt dahinter, zu was braucht man das?
      Welche Pfeile links-rechts sind gemeint?
    • Wenn Du das Google Sheet (Arbeitsblatt Bewertung) öffnest sind z.B. die Spalten F-P eingeklappt - und Du siehst dann Pfeile links/rechts bei den Spalten E/Q

      Man braucht das dazu, da man sonst bei so vielen Spalten die Übersicht verliert.

      Hier gibts eine Beschreibung für Excel:
      support.office.com/de-de/artic…63-4d42-8ac7-8278c49e9aff

      Schau Dir das einmal im XLS vom Hamsterrad an und klappe ein/aus - dann wirst Du verstehen was ich meine.
    • Hallo,

      Ich habe Rapid1898 `s Google Doc`s Datei genommen und ein extra Jahr hinzugefügt (statt auf 10 Jahre, basiert die Datei auf 11 Jahre).
      Hintergedanke war, dass sollte man nur 2008-2018 nehmen, die Unternehmen zu gut "ausschauen" aufgrund der Finanzkrise. Mehr Jahre geben auch einen besseren Überblick über die Geschäfte.
      Das Problem war nur die Formeln richtig zu verändern und hinzuzufügen. Dies war ein großer manueller Aufwand. Ich bin mir nicht 100% sicher ob alles passt.
      Nachdem ich das Extrajahr hinzugefügt habe, habe ich auch die Daten für 27 Unternehmen aktualisiert. Die Aktualisierung aller Unternehmen in der Datei ist einfach zu viel Aufwand. Vor allem die Bereinigung der Daten kostet extrem viel Zeit. (-4traders Daten sind ja nicht immer korrekt).

      Nun zu meiner Frage: Wenn man sich die Liste der 27 Unternehmen ansieht(Reiter Bewertung) stehen einige mit guten Punktezahlen da. Ich bin mir nicht sicher ob diese Punktezahlen nicht zu hoch sind ( siehe Reckitt oder Fresenius). Bei CVS und Novo kann ich es noch vielleicht verstehen, da diese extrem gewachsen sind und jetzt "schwächeln".

      Alle Kommentare sind erwünscht. Hier der Link: docs.google.com/spreadsheets/d…yoNgxpL0/edit?usp=sharing
    • fesrest schrieb:

      Hallo,

      Ich habe Rapid1898 `s Google Doc`s Datei genommen und ein extra Jahr hinzugefügt (statt auf 10 Jahre, basiert die Datei auf 11 Jahre).
      Hintergedanke war, dass sollte man nur 2008-2018 nehmen, die Unternehmen zu gut "ausschauen" aufgrund der Finanzkrise. Mehr Jahre geben auch einen besseren Überblick über die Geschäfte.
      Das Problem war nur die Formeln richtig zu verändern und hinzuzufügen. Dies war ein großer manueller Aufwand. Ich bin mir nicht 100% sicher ob alles passt.
      Nachdem ich das Extrajahr hinzugefügt habe, habe ich auch die Daten für 27 Unternehmen aktualisiert. Die Aktualisierung aller Unternehmen in der Datei ist einfach zu viel Aufwand. Vor allem die Bereinigung der Daten kostet extrem viel Zeit. (-4traders Daten sind ja nicht immer korrekt).

      Nun zu meiner Frage: Wenn man sich die Liste der 27 Unternehmen ansieht(Reiter Bewertung) stehen einige mit guten Punktezahlen da. Ich bin mir nicht sicher ob diese Punktezahlen nicht zu hoch sind ( siehe Reckitt oder Fresenius). Bei CVS und Novo kann ich es noch vielleicht verstehen, da diese extrem gewachsen sind und jetzt "schwächeln".

      Alle Kommentare sind erwünscht. Hier der Link: docs.google.com/spreadsheets/d…yoNgxpL0/edit?usp=sharing


      Meine Hochachtung für die Tat --- bravo.
      Wie geht man für das Einfügen eines neuen Jahres vor? Bleiben beim Einfügen neuer Spalten die richtigen Referenzen erhalten? Ich bin an Details der Vorgehensweise der Anpassung interessiert.
      Ich habe die Jahresanpassung aufgegeben, da ich die Aktualisierung der Prognosedaten integrieren wollte, aber der Abruf der Daten mit GoogleSheet-Funktionen führt zu Performanceproblemen, welche in der GoogleSheet-community bekannt sind.

      Eine neue Javascript-Version der fraglichen Funktion ist im Prinzip bekannt, ich kann sie wegen felhlender Javascript-Kenntnisse im Augenblick nicht umsetzen.
      Gibt es hier Fachwissen?


      Zitat fesret: Vor allem die Bereinigung der Daten kostet extrem viel Zeit. (-4traders Daten sind ja nicht immer korrekt).

      Warum muß man die Prognosedaten von 4traders bereinigen? Über die Notwendigkeit einer Bereinigung der Daten wurde hier viel diskutiert.
      Grundsätzlich sehe ich den Bedarf ein, frage mich jedoch, ob "der Markt" mit solchen bereinigten Daten operiert.
      Zu der "guten" Bewertung einiger Unternehmen fehlt mir deren Einstufung in anderen Bewertungsmodellen --- deshalb halte ich die Gegenüberstellung mit anderen Bewertungsstrategien für hilfreich.


      Für ein Neuengagement halte ich mich momentan noch zurück ---- war das an Marktkorrektur alles?
      Vorzuziehen wäre meiner Meinung nach eine Handelstrategie á la Bereinigung (oder vielleicht KarlNapf) oder Spekulationen außerhalb von Aktien, z.b. Zinsanstieg oder vielleich gar der Anstieg des $ gegenüber dem €. Die DB nimmt ja den Mund bei der Progonose 1,38 Ende 2019 recht voll.
    • Hallo,

      Sorry für die vespätete Antwort, war auf Urlaub.

      Zitat efuzzy: Meine Hochachtung für die Tat --- bravo.

      Wie geht man für das Einfügen eines neuen Jahres vor? Bleiben beim
      Einfügen neuer Spalten die richtigen Referenzen erhalten? Ich bin an
      Details der Vorgehensweise der Anpassung interessiert.

      Ich habe die Jahresanpassung aufgegeben, da ich die Aktualisierung der
      Prognosedaten integrieren wollte, aber der Abruf der Daten mit
      GoogleSheet-Funktionen führt zu Performanceproblemen, welche in der
      GoogleSheet-community bekannt sind.

      Eine neue Javascript-Version der fraglichen Funktion ist im Prinzip
      bekannt, ich kann sie wegen felhlender Javascript-Kenntnisse im
      Augenblick nicht umsetzen.

      Gibt es hier Fachwissen?


      Die Erweiterung des Jahres musste ich manuell durchführen. Ich konnte die Formeln nicht einfach kopieren und wieder einfügen. Die WennFunktionen wurden nicht übernommen-> vielleicht hat jemand hier einen Tipp wie man die Exceldatei schneller um ein Jahr erweitert.
      Von Javaskript habe ich keine Ahnung.


      Zitat fesret: Vor allem die Bereinigung der Daten kostet extrem viel Zeit. (-4traders Daten sind ja nicht immer korrekt).
      Warum muß man die Prognosedaten von 4traders bereinigen? Über die
      Notwendigkeit einer Bereinigung der Daten wurde hier viel diskutiert.

      Grundsätzlich sehe ich den Bedarf ein, frage mich jedoch, ob "der Markt" mit solchen bereinigten Daten operiert.

      Zu der "guten" Bewertung einiger Unternehmen fehlt mir deren Einstufung
      in anderen Bewertungsmodellen --- deshalb halte ich die
      Gegenüberstellung mit anderen Bewertungsstrategien für hilfreich.

      Die Angaben von 4-Traders sind nicht immer richtig. Z.b. jetzt glaub ich war es JNJ, lt. 4-traders 0,47 USD ESP, was natüurlich nicht stimmt, aber da schlägt die Steuerreform rein. Da muss man dann den Jahresbericht anschauen und dementsprechend die ESP ändern. Die ÄNderung des ESP geht eigentlich noch schnell, wenn man aber mit dem Buchwert anfängt muss man gleich viel mehr Zeit verwenden. Diese Kennzahl wird in fast keinem Jahresbericht angegeben.

      Für ein Neuengagement halte ich mich momentan noch zurück ---- war das an Marktkorrektur alles?

      Vorzuziehen wäre meiner Meinung nach eine Handelstrategie á la
      Bereinigung (oder vielleicht KarlNapf) oder Spekulationen außerhalb von
      Aktien, z.b. Zinsanstieg oder vielleich gar der Anstieg des $ gegenüber
      dem €. Die DB nimmt ja den Mund bei der Progonose 1,38 Ende 2019 recht
      voll.


      Gute Frage, was man jetzt machen sollte. Ic hhabe vorige Woche mal bei Bayer nachgelegt. Denke der Deal mit Monsanto wird immer wahrscheinlicher und sonst ist es doch einer der besseren deutschen Unternehmen. Aber wie es im Gesamtmarkt weitergeht, ist schwer zu beurteilen. Bischen Luft muss sicherlich mal raus. Die Nahrungsunternehmen sehen auch attraktiv aus. GIS einiges gefallen, Hormel und KochHeinz könnten auch einen Blick wert sein.
    • fesrest schrieb:

      Hallo,

      Sorry für die vespätete Antwort, war auf Urlaub.

      Zitat efuzzy: Meine Hochachtung für die Tat --- bravo.

      Wie geht man für das Einfügen eines neuen Jahres vor? Bleiben beim
      Einfügen neuer Spalten die richtigen Referenzen erhalten? Ich bin an
      Details der Vorgehensweise der Anpassung interessiert.

      Ich habe die Jahresanpassung aufgegeben, da ich die Aktualisierung der
      Prognosedaten integrieren wollte, aber der Abruf der Daten mit
      GoogleSheet-Funktionen führt zu Performanceproblemen, welche in der
      GoogleSheet-community bekannt sind.



      Die Erweiterung des Jahres musste ich manuell durchführen. Ich konnte die Formeln nicht einfach kopieren und wieder einfügen. Die WennFunktionen wurden nicht übernommen-> vielleicht hat jemand hier einen Tipp wie man die Exceldatei schneller um ein Jahr erweitert.


      Gute Frage , was man jetzt machen sollte. Ich habe vorige EPS Woche mal bei Bayer nachgelegt. Denke der Deal mit Monsanto wird immer wahrscheinlicher und sonst ist es doch einer der besseren deutschen Unternehmen. Aber wie es im Gesamtmarkt weitergeht, ist schwer zu beurteilen. Bischen Luft muss sicherlich mal raus. Die Nahrungsunternehmen sehen auch attraktiv aus. GIS einiges gefallen, Hormel und KochHeinz könnten auch einen Blick wert sein.
      Habe den Kommentar am Samstag gelesen und nochmals über die Struktur des Sheet nachgedacht.
      Dachte es mir, dass die Jahresanpassung nicht so einfach geht. Ich kam bisher zu dem Schluss, dass ich die Struktur des Hamsterrad-
      Sheet ändern müsste --- Verlagerung/Trennung von Prognose-Daten und variable Datenauswertungen in zusätzliche Tabellenblätter und nur noch "alte" Daten in den bisherigen Blättern; neue Jahre kommen hinten/rechts dran, die Jahres-Reihenfolge dürfte keine Rolle spielen.

      Anmerkungen:
      - zu den "upgedateten" Daten: Der 2019er EPS-Wert von Aphabet scheint mir fragwürdig; 4-traders nennt 48,5 statt 1.
      - habe eine "Hilfe" für das manuelle Abrufen der Prognose-Daten von 4-traders; Interesse?
    • Habe mir ein wenig das umgestellte Sheet angeschaut und einige Zellen mit Fehlermeldungen entdeckt.
      Scheinbare Fehlerquellen:
      - in nicht allen Tabellenblätter scheinen alle Wertpapiere vorhanden zu sein, z.B scheint Eon bei "Schlußkurse" zu fehlen
      - die ISIN-Bezeichnung scheint nicht durchgängig zu sein, Vorspann z_
      - mal wird bei Sverweis der Wertpapiername verwendet, dann wieder in anderen Tabellen die ISIN

      Hat dies einen Hintergrund? Welche Wertpapiere wurden umgestellt?
    • Zur Information

      Habe mich noch ein wenig mit googlefinance beschäftigt ---- google hat offensichtlich hier manches verändert; einige Ticker sind nicht mehr abrufbar. Was tun?


      GoogleFinance-HelpForum
      27.03.2018 ctz 69
      Manyof my tickers in Google Sheets using the =googlefinance() call do notwork as of yesterday. So now, not only can I nottrack my portfolio in Google Finance, I can't even do it in my ownspreadsheet in Google Sheets! Google is trying theirhardest to force people to stop using Google altogether forinvestments.


      Bisher keine brauchbare Reaktion.
    • Nach weiterem Recherchieren komme ich zu dem Schluss, dass in der aktualiserten Tabelle bei den betreffenden Kursabfragen nur
      für Lindt und Pepsi bzww. PepsiCo die Ticker für die abgefragten Boersen geändert werden müssen.

      D.h. VIX ---> SWX, Nyse ---> Nasdaq

      Das war es zu zunächst.

      Zur ganzen Problematik der Anhang
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von efuzzy ()