Angepinnt Hamsterrad Depot Diskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • drchrs schrieb:

      Nichts zu danken. Helfe gerne mit.

      Bei mir hat es selbst etwas gehakt als ich zweimal ein importHMTL() auf dieselbe URL im selben Spreadsheet benutzt habe. Ich weiß nicht, ob ich da etwas falsch gemacht habe, nach ein paar versuchen ging es dann. Woran es lag kann ich aber selbst nicht sagen.
      Habe anstelle der Funktion ERSETZEN die Funktion WECHSELN gefunden und den Fehler in der Syntax-Beschreibung für das Ausblenden und Ändern der Trennzeichen.
      Der Link für die csv-dateien ist etwas verstümmelt; korrekt heißt er
      =IMPORTDATA("http://financials.morningstar.com/finan/ajax/exportKR2CSV.html?&callback=?&t=XNYS:IBM&region=usa&culture=en-US&cur=&order=asc")
      [Diese Ergänzung/Kommentar soll auch diejenige informieren, die sich an der Weiterentwicklung beteiligen wollen]
    • drchrs schrieb:

      Bei Morningstar kam ich mit ImportHTML nicht weit. Ich konnte aber mit:

      =IMPORTDATA(ʺhttp://financials.morningstar.com/finan/ajax/exportKR2CSV.html?&callback=?&t=XNYS:IBM®ion=usa&culture=en-US&cur=&order=ascʺ)

      Die Daten importieren. Die URL des CSV bekam ich durch den Link auf "Export" auf der Morninstartseite

      http://financials.morningstar.com/ratios/r.html?t=IBM®ion=usa&culture=en-US

      Oben rechts über der Tabelle.
      Ich glaubte, die Ermittlung der URL verstanden zu haben --- war nicht. Was ist mit Link genau gemeint?
      Habe bei Anheuser-Busch es versucht; habe keine Adresse gefunden, welche dem genannten Konstrukt ähnlich ist.
      Habe nach mehreren Experimenten mit dem Ersatz von IBM (ist auch Ticker-Name) durch den Ticker BUF Erfolg gehabt, jedoch nicht AIB und dem vollen Namen.

      Nicht erfolgversprechend für weiteres Vorgehen.
    • Stoxx schrieb:

      efuzzy schrieb:

      Nun kann ich versuchen, diese Importmöglichkeiten in das Orginal-Hamsterrad-Spreadsheet zu integrieren und damit zu einer teilweisen Aktualisierung der Ausgangsdaten zu kommen.
      Das wäre stark! Wenn ich helfen kann bitte melden.
      Hatte eigentlich andere Prioritäten: Aufnahme von mich interessierende Titeln, Integration/Konsolidierung meiner "KarlNapf"-Methode als Gegenüberstellung und Versuch, die Bewertungsstrategien, welche der Börsenbrief "Die Aktien-Analyse" mir aufzeigte, den Vorgenannten gegenüber zu stellen.

      Eine Integration einer teilweise automatischen Ausgangsdaten-Aktualisierung kann "reingeflickt" werden oder etwas solider gemacht werden.
      Bei "Reinflicken" würde ich in ein zusätzliches Tabellenblatt "Roh/Prog-Daten die entsprechenden Daten von financials.morningstar.com bzw. de.4-traders.com importieren, die Datendarstellung bereinigen und dann durch Referenzen in den entsprechenden "Hamsterrad-Tabellenblätter" in diese importieren.
      Die Orginal-Hamsterrad-Berechnung würden sich somit auf aktualisierte Ausgangsdaten beziehen.
      Ein Nachteil dieser Vorgehensweise ist der notwendige zusätzliche zeitliche Mehraufwand für den "vorgeschaltenen" Import der Ausgangsdaten --- über sein Höhe weiß ich nichts und sie steigt mit jeder Erweiterung der Aktienliste.

      Unter einer "soliden" Implementierung würde ich die Roh/Prog-Daten in einem neuen Spreadsheet vorstellen mit einem Tabellenaufbau, welcher (durch z.B. indirekte Referenzierung und sonstiges) die Aufnahme neuer Titel vereinfachen/unterstützen würde. Der Zeitpunkt der Aktualisierung könnte damit individuell bestimmt werden und der zeitliche Mehraufwand fällt nicht mehr ins Gewicht.
      Nachteil:
      - Die Referenzierung der Daten zwischen 2 Spreadsheets --- noch unbekannt.
      - Festlegung/Verantwortung für Bearbeitung des zusätzlichen Spreadsheet mit den Roh/Prog-Daten.

      Viele programmtechnische offene Fragen, die ein Laie nur mangelhaft beantworten kann.

      Ich favorisiere eine Lösung, welche ein echtes Schwarmworking erlaubt und damit kein zentrale Verantwortung voraussetzt, aber auch eine Implentierung, welche eine einfache Erweiterung der Aktienliste erlaubt --- und damit auch einen wesentlichen Teil eines Schwarmworking --- und müsste nach jetzigem Wissensstand eine
      hohe Laufzeit des Programmes erstmal in Kauf nehmen.
    • efuzzy schrieb:

      drchrs schrieb:

      Bei Morningstar kam ich mit ImportHTML nicht weit. Ich konnte aber mit:

      =IMPORTDATA(ʺhttp://financials.morningstar.com/finan/ajax/exportKR2CSV.html?&callback=?&t=XNYS:IBM®ion=usa&culture=en-US&cur=&order=ascʺ)

      Die Daten importieren. Die URL des CSV bekam ich durch den Link auf "Export" auf der Morninstartseite

      http://financials.morningstar.com/ratios/r.html?t=IBM®ion=usa&culture=en-US

      Oben rechts über der Tabelle.
      Ich glaubte, die Ermittlung der URL verstanden zu haben --- war nicht. Was ist mit Link genau gemeint?Habe bei Anheuser-Busch es versucht; habe keine Adresse gefunden, welche dem genannten Konstrukt ähnlich ist.
      Habe nach mehreren Experimenten mit dem Ersatz von IBM (ist auch Ticker-Name) durch den Ticker BUF Erfolg gehabt, jedoch nicht AIB und dem vollen Namen.

      Nicht erfolgversprechend für weiteres Vorgehen.
      Habe mir das eben mal angeschaut. Du kannst mit dem Austausch des Tickers arbeiten, muss allerdings auch auf den Handelsplatz achten. Dieser wird vor dem : des Tickersymbols angegeben. Syntax Handelsplatz:Tickersymbol (XNYS = NYSE : IBM = Tickersymbol). Beides findest du recht leicht auf morningstar.com indem du oben im Feld Quote nach dem Namen suchst.

      Ich war wie folgt den Link der CSV-Datei gekommen. Ich habe bei Morningstar.com nach z.B. IBM gesucht. Bin dann zur Seite gewechselt, wo die Daten dargestellt werden. In unserem Fall ist das ja "Key Ratios". Hier gibt es dann im rechten Bereich über der Tabelle einen Button "Export". Den habe ich angeklickt und damit die CSV-Datei heruntergeladen. Im Download-Manager des Internet Explorers habe ich nun einen Rechtsklick auf die CSV-Datei gemacht und gesagt "Downloadlink kopieren". Dann hat man den Link zur CSV-Datei im Zwischenspeicher und kann ihn direkt ins Spreadsheet einbauen mit IMPORTDATA().

      Aber im Prinzip hast du es ja viel einfacher gemacht und einfach den Link mit Ticker editiert. Du musst dir jetzt nur noch die Kürzel der anderen benötigen Handelsplätze anschauen z.B. Frankfurt=XFRA.

      Ich hoffe, dass war verständlich. Sonst bitte noch mal fragen.

      Grüße
    • Neu

      drchrs schrieb:

      efuzzy schrieb:

      drchrs schrieb:

      Bei Morningstar kam ich mit ImportHTML nicht weit. Ich konnte aber mit:

      =IMPORTDATA(ʺhttp://financials.morningstar.com/finan/ajax/exportKR2CSV.html?&callback=?&t=XNYS:IBM®ion=usa&culture=en-US&cur=&order=ascʺ)

      Die Daten importieren. Die URL des CSV bekam ich durch den Link auf "Export" auf der Morninstartseite

      http://financials.morningstar.com/ratios/r.html?t=IBM®ion=usa&culture=en-US

      Oben rechts über der Tabelle.
      Ich glaubte, die Ermittlung der URL verstanden zu haben --- war nicht. Was ist mit Link genau gemeint?Habe bei Anheuser-Busch es versucht; habe keine Adresse gefunden, welche dem genannten Konstrukt ähnlich ist.Habe nach mehreren Experimenten mit dem Ersatz von IBM (ist auch Ticker-Name) durch den Ticker BUF Erfolg gehabt, jedoch nicht AIB und dem vollen Namen.

      Nicht erfolgversprechend für weiteres Vorgehen.
      Ich hoffe, dass war verständlich. Sonst bitte noch mal fragen.

      Grüße
      Mometan glaube ich, die Vorgehensweise für die Ermittlung der richtigen Ticker verstande zu haben.

      Aktuell suche ich Erfahrung in der ( für mich )"fortgeschrittene Programmierung von spreadsheets allgemein, speziell googlesheets.
      Wenn ich mich schon mit dem Problem "Aktualisierung der Daten" beschäftige, dann will ich auch teilweise das Hinzufügen neuer Titel anfassen.
      Dazu brauche ich --- so mein augenblickliches Konzept ---neben indirekter Refernzierung, die Möglichkeit, eine Muster-Tabelle(Bereich) mit indirekter Adressierung oder Suche wiederholt zu kopieren.
      Für googlesheet gibt es API´s, welche die Aufgaben vielleicht lösen. Nur wie "downloaded" man und benutzt diese?
      Wer hat hierin Erfahrung?

      Mir drängt sich auch die Frage nochmals auf, ob die Transformation der Hamsterrad-Excell-Version in eine googlesheet-Implementierung in diesem Thread weiter diskutiert werden soll. Diese Implentierungsform erlaubt grundsätzlich das "Schwarmworking". Und daran wäre interessiert - man kann es an meinen vielen technischen Fragen ableiten.
    • Neu

      Rapid1898 schrieb:

      Hallo,

      wie bekommt man Änderungszugriff auf das Google Sheet - würde evt. in nächster Zeit wieder eine Aktualisierung vornehmen.
      Habe in dieser Problematik keine Erfahrung und muß experimentieren.
      Nach meiner Interpretation der Google-Tools kann man eine Bearbeitungsberechtigung global bzw. einzeln vergeben.
      Ich habe mal eine aktuelle Arbeitskopie erstellt und unbeschadet möglicher Konflikte/Problemen eines "SchwarmWorking" versucht eine globale Bearbeitungsberechtigung zu erteilen.
      Der Link ist:

      docs.google.com/spreadsheets/d…NTd_TowM/edit?usp=sharing

      Einen Alias für diese URLkann ich leider noch nicht erzeugen; ich kenne die Vorgehensweise nicht und auf meine diesbezügliche Frage hier im Forum habe ich noch keine Antwort bekommen.
      Eine Einzelberechtigung setzt die Kenntnis der email-Adr. voraus, für welche die Freigabeformen erteilt werden.
      Wenn dies notwendig ist, muss ich die email-Adr. erfahren.
      Hoffe, daß der Zugriff und die gewünschte Freigabe klappt --- wenn nicht, Forum.
    • Neu

      Das ein- und ausklappen der Spaltengruppierungen bringt mich um den Verstand im Google Sheets...

      Das ausklappen funktioniert (indem ich auf die Pfeile links-rechts klicke) - aber wie kann ich wieder zusammenklappen?
      Leider gibts nicht im XLS diese +/- Zeichen über den Spalten zum ein-/ausklappen...
    • Neu

      Rapid1898 schrieb:

      Das ein- und ausklappen der Spaltengruppierungen bringt mich um den Verstand im Google Sheets...

      Das ausklappen funktioniert (indem ich auf die Pfeile links-rechts klicke) - aber wie kann ich wieder zusammenklappen?
      Leider gibts nicht im XLS diese +/- Zeichen über den Spalten zum ein-/ausklappen...
      Freigabe scheint zu klappen.

      "ein- und ausklappen der Spaltengruppierungen" kenne ich nicht; was steckt dahinter, zu was braucht man das?
      Welche Pfeile links-rechts sind gemeint?