Lindt&Sprüngli ariva.de Abweichungen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lindt&Sprüngli ariva.de Abweichungen

    Hallo,

    für Lindt&Sprüngli bekomme ich bei ariva.de unterschiedliche Werte für Aktien im Umlauf und Buchwert für alle Einträge vor 2010. Die Werte in Hamsterrad sind nicht als manuell korrigiert markiert.
    Ich habe die Daten im April 2016 geladen, seitdem haben sie sicht nicht geändert. Hamsterrad hat die Daten seit April 2015 im Sheet.

    Ist das ein Datenfehler?

    Gruß,
    Peter
  • Ist die Abweichung größer als die Differenz zwischen verwässerter und unverwässerter Aktienzahl bzw. größer als zwischen der durchschnittlichen verwässerten Aktienzahl innerhalb des Bilanzjahres (die sinnvollerweise ins EPS einfließt) und der (ggf. unverwässerten) Aktienzahl am Ende des Bilanzjahres (die üblicherweise in den Buchwert pro Aktie einfließt)?

    Den Annual Report 2009 habe ich griffbereit: (Eigenkapital aus "Balance Sheet" auf Seite 48, Aktienzahl aus "Reingewinn pro Aktie" auf Seite 77; eine Aktienzahl am Bilanzjahresende habe ich auf die Schnelle nicht gefunden)
    • 2008 Eigenkapital: 1479,0 Mio. CHF; Aktienzahl durchschnittlich unverwässert: 225928, verwässert: 229297.
    • 2009 Eigenkapital: 1617,7 Mio. CHF; Aktienzahl durchschnittlich unverwässert: 226929, verwässert: 226514 (da sind wohl Optionen durch den Börsencrash aus der Verwässerung gefallen)
    Je nachdem, durch welche der beiden Anzahlen ich das Eigenkapital teile, komme ich für 2008 auf einen Buchwert pro Aktie von 6543 CHF bzw. 6450 CHF und für 2009 auf einen Wert von 7128 CHF bzw. 7142 CHF.

    ariva.de rechnet hingegen nur mit "0,14 Mio." umlaufender Aktien und kommt deshalb zu deutlich höheren Buchwerten (10564 bzw. 11555 CHF). Offensichtlich haben die nur eine der beiden Aktienarten gezählt, denn neben den vinkulierten Namensaktien gibt es auch noch die deutlich handlicheren Inhaber-Partizipationsscheine (= 1/10 Aktie ohne Stimmrecht), die man ebenfalls mitzählen muss, um das komplette Eigenkapital des Unternehmens abzudecken (das ist ein häufiger Fehler von Web-Plattformen). In der Bilanz von Lindt & Sprüngli findet man ein "Aktienkapital" von 14000 TCHF und ein "Partizipationskapital" von 8833 bzw. 8692 TCHF, was meine Vermutung zu bestätigen scheint.
    Bei Roche (Namensaktien und Genussscheine) müsste dann bei ariva.de eine ähnliche Diskrepanz auftreten... ist dies der Fall?

    Hamsterrad hat für die Jahre vor 2010 allerdings noch deutlich höhere Werte eingetragen (14790 bzw. 16144 CHF), was zu einem Buchwert-Einbruch 2010 führt. Der Buchwerteinbruch 2016 für Lindt & Sprüngli in seinen Daten erscheint mir ebenfalls fragwürdig, da auch für die Jahre nach 2010 die Werte von 4-traders.com deutlich niedriger liegen.
    Man sollte also wohl mal sämtliche Annual Reports von Lindt&Sprüngli einsammeln und die Buchwerte nach einer einheitlichen Formel für alle Jahre selbst berechnen (und zwar möglichst nach derselben Formel, die auch 4-traders.com verwendet, weil deren Schätzungen für künftige Jahre in die Hamsterrad-Bewertung einfließen).

    Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Bereinigung ()

  • Lindt & Sprüngli Annual Reports


    Die Jahresberichte enthalten zwei unterschiedliche Bilanzen:
    1. Bilanz der Chocoladenfabrik Lindt&Sprüngli AG (Bilanzsumme 2015: 2,174 Mrd. CHF)
    2. Konsolidierte Bilanz der Lindt&Sprüngli-Gruppe (Bilanzsumme 2015: 6,259 Mrd. CHF), die u. a. die 1994 übernommene Konfiserie Hofbauer, die 1998 übernommene Ghirardelli Chocolate Company und die 2014 übernommene Russell Stover Candies (bekannt aus "Forrest Gump") umfasst.
    Die Lindt&Sprüngli-Gruppe besitzt auch Beteiligungen mit einem Anteil von weniger als 100%. Die Bilanz umfasst daher beim "Total Eigenkapital" auch Beteiligungen, die nicht vollständig den Aktionären von Lindt&Sprüngli gehören; im "Total Eigenkapital der Aktionäre" sind diese "nicht beherrschenden" Minderheitsanteile herausgerechnet, weshalb ich letzteres als den Buchwert pro Aktie ansehe.
    • 2015: 3.485,5 Mio. CHF Eigenkapital / 235.920 verwässerte Aktien = 14.774 CHF Buchwert
    • 2014: 3.000,1 Mio. CHF Eigenkapital / 234.529 verwässerte Aktien = 12.792 CHF Buchwert
      (moderate Kapitalerhöhung zur Teil-Finanzierung der Übernahme von Russell Stover Candies)
    • 2013: 2.634,7 Mio. CHF Eigenkapital / 230.612 verwässerte Aktien = 11.425 CHF Buchwert
      (hauptsächlich durch "Neubewertung von leistungsorientierten Vorsorgeplänen" = 857,5 Mio. CHF)
    • 2012: 1.694,4 Mio. CHF Eigenkapital / 229.082 verwässerte Aktien = _7.396 CHF Buchwert
    • 2011: 1.619,1 Mio. CHF Eigenkapital / 228.653 verwässerte Aktien = _7.072 CHF Buchwert
    • 2010: 1.672,5 Mio. CHF Eigenkapital / 229.258 verwässerte Aktien = _7.295 CHF Buchwert
    • 2009: 1.617,7 Mio. CHF Eigenkapital / 226.514 verwässerte Aktien = _7.142 CHF Buchwert
    • 2008: 1.479,0 Mio. CHF Eigenkapital / 229.297 verwässerte Aktien = _6.450 CHF Buchwert
    • 2007: 1.389,4 Mio. CHF Eigenkapital / 229.620 verwässerte Aktien = _6.051 CHF Buchwert
    • 2006: 1.157,9 Mio. CHF Eigenkapital / 226.870 verwässerte Aktien = _5.104 CHF Buchwert
    • 2005: __971,1 Mio. CHF Eigenkapital / 224.806 verwässerte Aktien = _4.320 CHF Buchwert
    • 2004: __793,7 Mio. CHF Eigenkapital / 221.760 verwässerte Aktien = _3.579 CHF Buchwert
    Die Anzahl der Aktien setzt sich hierbei zusammen aus den Namensaktien und 1/10 der Partizipationszertifikate.

    Lindt&Sprüngli nennt in seinen Jahresberichten sogar selbst ein "Eigenkapital je Aktie / 10 PS":
    • 2015: 14.854 CHF
    • 2014: 12.954 CHF
    • 2013: 11.523 CHF
    • 2012: _7.492 CHF (revidiert im Jahresbericht 2013 von zuvor 7.637 CHF wegen Änderung von IAS 19)
    • 2011: _6.960 CHF
    • 2010: _7.266 CHF
    • 2009: _7.085 CHF
    • 2008: _6.518 CHF
    • 2007: _6.159 CHF
    • 2006: _5.224 CHF
    • 2005: _4.413 CHF
    • 2004: _3.636 CHF
    Diese Zahlen (basierend auf dem Eigenkapital per Jahresende und vermutlich auch auf den Aktienzahlen per Jahresende, während meine obige Berechnung auf Jahresdurchschnittswerten basiert; ob verwässert oder nicht, das ist nicht angegeben, die Unterschied zwischen beiden Methoden liegt in der Größenordnung von 1-2%) entsprechen den Angaben von 4-traders.com (wobei dort die Revidierung des Wertes für 2012 nicht übernommen wurde), weshalb diese Angaben sinnvollerweise im Hamsterrad-Sheet verwendet werden sollten.
    Meine Berechnungen weiter oben sollen nur zeigen, dass das Eigenkapital des Konzerns hierfür relevant ist und nicht das Eigenkapital der "Chocoladenfabrik Lindt&Sprüngli AG" (obwohl die Aktie so heißt).

    ariva.de rechnet also mit den richtigen Eigenkapitalwerten, aber mit den falschen Aktienzahlen (nur Namensaktien, keine Partizipationszertifikate).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bereinigung ()